Erfolgreiche Kyu-Prüfungen

Vor Kurzem konnten unsere Kyu-Träger ihr Können unter Beweis stellen. Durch die Vorführung von Kihon, Kata und Kumite zeigten sie die Ergebnisse ihres bisherigen Trainingsfleißes. So haben letztendlich 16 Prüflinge erfolgreich die Prüfung bestanden. Wir gratulieren an dieser Stelle nochmals herzlich!

DKV / BKB Kyusho-Tag am 28.09.2019

Zum diesjährigen Kyusho Highlight konnten hoch spezialisierte Trainer gewonnen werden. So bestand das Trainerteam aus Achim Keller (8. DAN), Zsolt Szenasi (8.DAN), Fritz Oblinger (8. DAN), Murat Cicek (6. DAN) und Marco Leib (4. DAN).
Angepasst an die jeweiligen Vorkenntnisse konnte man sein Wissen als Anfänger oder Fortgeschrittener facettenreich erweitern. Ganz sicher war am Ende, dass wir alle viele Hausaufgaben zu machen haben.

So bestanden die Inhalte beispielsweise aus der Wirkungsbetrachtung der Yin und Yang Meridiane und der Quadranten Aufteilung des Körpers. Gleichzeitig ging es gerade bei den Fortgeschrittenen darum, die Position des Partners zu erkennen und im Richtigen Moment effektiv zu agieren. Dabei spielte vor allem die Wahrnehmung und Beeinflussung des Energiefelds des Partners eine wesentliche Rolle. So flossen am Ende alle Aspekte zusammen: In der richtigen Distanz und im richtigen Moment sollte „punktuell“ (auf Vitalpunkten) effektiv verteidigt werden.

Bei den Anfängern lag der Fokus auf der grundsätzlichen Auseinandersetzung mit dem Thema Vitalpunkte und Meridianbahnen. Die unterschiedliche Trefferwirkung konnte am Partner dann auch gleich moderat geübt werden. Gerade Murat legte hier Wert auf die Vermittlung möglicher Reanimationsmaßnahmen.

Insgesamt  betonten alle Trainer, dass wir mit unseren Partnern sorgfältig umgehen sollen, damit wir auch nächstes Mal wieder gemeinsam trainieren wollen und können. Denn der nächste Kyusho Jitsu Lehrgang kommt gewiss. 🙂

 

Sommerpause von 29.07. – 18.08.2019!

Auch die Karateabteilung geht in die Sommerpause. Von 29.07.2019 bis einschließlich 18.08.2019 findet kein Training statt. Danach nehmen wir wieder den regulären Trainingsbetrieb auf. Nur das Kindertraining um 17:00 Uhr pausiert bis zum Ende der Sommerferien und startet erst wieder am 16.09.2019. Die Kinder sind jedoch herzlich eingeladen, ab 19.08.2019 in das Montagstraining um 18:30 Uhr zu kommen. Wir wünschen euch allen erholsame Ferien und einen wunderschönen Sommer!

Erfolg beim Funakoshi Cup

Unsere Wettkämpfer Jonas, Berke und Lena waren nach der Oberbayerischen und Bayerischen Meisterschaft nun auch auf dem Funakoshi Cup in Lauf auf dem Tatami zu sehen. Dieser Wettkampf war ein großes und gut organisiertes Turnier mit über 500 Starts und es wurde auf fünf Tatamis ausgetragen. Das internationale Starterfeld war hochkarätig, teils mit Landeskaderathleten, die dieses Turnier auch als Vorbereitung zu deutschen Meisterschaften nutzten. In der Disziplin Kata belegte Jonas Platz 1,  Berke Platz 2 und Lena Platz 3. Berke ging auch im Kumite an den Start und erreichte Platz 2. Wir gratulieren ihnen an dieser Stelle nochmals herzlich und freuen uns mit ihnen!

BKB Trainermeeting

Das diesjährige BKB Trainermeeting bot sowohl für Leistungs- und Breitensportler sowie auch für traditionell orientierte Karateka ein interessantes Programm. Die drei Sparten wurden von Fritz Oblinger (8. Dan), Jamal Measara (9. Dan Karate, 7. Dan Aikido, 8. Dan Kobudo) und Mohammed Abu Wahib (5. Dan) eindrucksvoll vermittelt. So ging es bei Momo beispielsweise um die Katas Gojushiho Sho und Sochin und das Herausarbeiten und Festigen der Details. Zudem gab er einen Eindruck in seine Trainingsmethoden und bestimmt wird der ein oder andere Teilnehmer die Stabi-Übungen ins Training im eigenen Dojo einfließen lassen. 😉 Ihm war dabei wichtig, dass man als Trainer die Stärken der Athleten fördern und ihnen nicht den eigenen Stempel aufdrücken soll.
Jamal Measara stellte in seinen Einheiten die Zusammenhänge zwischen Okinawa Karate, Seibukan Karate, Shotokan Karate, Jiu Jitsu und Aikido her. Dies vermittelte er durch entsprechende Katas und deren Anwendung. Dabei konnte dann so mache Hebeltechnik entdeckt und ausprobiert werden. In der letzten Einheit des Tages konnten dann nochmals alle Interessierten erste Erfahrungen im Bereich des Kyushoi Jitsu bei Fritz sammeln.

Bayerische Meisterschaft in Waldkraiburg

Am 23.02.2019 fand die Bayerische Meisterschaft in Waldkraiburg statt. Daran haben auch drei unserer Karateka als Wettkämpfer teilgenommen. Zudem war Matthias als Kampfrichter vor Ort eingesetzt. Richtig stolz können Lena, Jonas und Berke auf ihre Leistungen sein. Denn Lena holte sich in der Disziplin Kata Einzel der Junioren (weiblich) den 3. Platz. Jonas stellte sein Können ebenfalls in der Disziplin Kata Einzel Junioren (männlich) unter Beweis und wurde mit dem 2. Platz belohnt. Berke sicherte sich in der Disziplin Kata Einzel U21 (männlich) den 4. Platz und ging auch in der Disziplin Kumite U21 (-75 kg, männlich) an den Start. Wir freuen uns mit ihnen und gratulieren auf diesem Weg nochmals herzlich!

dig
dav
dav

Helau!!!

Am Rosenmontag haben wir gemeinsam den Fasching gefeiert. Bei stimmungsvoller Musik, lustigen Spielen und in närrischem Gewand kam bestimmt keine Langeweile auf. Zum Abschluss gab es dann noch Krapfen, um die Kraftreserven wieder aufzufüllen.

Erfolgreiche Dan-Prüfung

Am Samstag, 15.12.2018, fand beim Karate Club Neuburg e. V. ein Shotokan Karate Lehrgang inkl. Dan-Prüfungen bei den Meistern Fritz Oblinger (8. DAN) und Josef Riess (6. DAN) statt. Wir freuen uns, mit Werner einen weiteren hoch graduierten Karateka in unserer Abteilung zu haben. Auf diesem Wege gratulieren wir ihm nochmals herzlich zur bestandenen Prüfung zum 4. DAN!

BKB Breitensporttag 2018

„Übe die Kata korrekt – im echten Kampf ist das eine andere Sache“ (Gichin Funakoshi)

Der 19. BKB Breitensporttag am 27. und 28. Oktober 2018 war wieder einmal ein Zeichen des Zusammenhalts und der Wissbegierde. Knapp 100 Teilnehmer waren zur Karateabteilung des TSV Ober-/Unterhaunstadt (Ingolstadt) gekommen, um von den Meistern Hanshi Fritz Nöpel, 10. DAN, Lothar J. Ratschke, 8. DAN und Fritz Oblinger, 8. DAN zu lernen. Die Themen waren dabei auf vielerlei Katas fokussiert: Heian Shodan, Heian Nidan, Sochin, Chinte, Bassai Dai und Wankan. Natürlich spielten die korrekte Ausführung der einzelnen Techniken sowie der dynamische Ablauf eine zentrale Rolle. Und dennoch war die Botschaft bei allen Meistern die gleiche: Die Form der Kata darf nicht verändert werden. Trotzdem wird jeder Karateka ein anderes Bunkai daraus formen. Schließlich haben wir alle unterschiedliche Stärken. So konnte v.a. in der Oberstufe jeder Teilnehmer zusammen mit dem Trainingspartner über die Vorgabe hinaus „spielen“ und für sich passend den Ablauf erweitern bzw. andere Techniken ausprobieren. Die Herausforderung und der Spaß kamen somit bestimmt nicht zu kurz. Hanshi Fritz Nöpel ließ es sich zudem nicht nehmen, in einem Mondo den aufmerksam lauschenden Karatekas geschichtliches, taktisches und technisches Wissen zu vermitteln. So ging er zentrale Themen wie die 12 Fäuste, den Kiai, realistische Selbstverteidigung und den Dojo Kun durch, natürlich angereichert durch seine Erfahrungen und Lebensgeschichten.

Am Samstagabend stellten sich dann 20 Karatekas erfolgreich der DAN Prüfung für Graduierungen zwischen 1. und 7. DAN. Die vertretenen Stile waren dabei Shotokan, SOK und Kyusho Jitsu. Besonders freuen wir uns darüber, dass wir nun mit unserem langjährigen Trainer und Kameraden Erich einen weitern 6. DAN-Träger in unserem Dojo haben. Allen Prüflingen gratulieren wir an dieser Stelle nochmals herzlich!

Der Lehrgang war auch in diesem Jahr ein voller Erfolg. Es wurde gemeinsam trainiert und gelacht und jeder konnte wieder viele neue Anregungen mit nach Hause nehmen. Wir freuen uns bereits jetzt aufs nächste Mal.

Erfolgreiche Kyu-Prüfungen

Auch in diesem Jahr traten wieder Karatekas zu den Kyu-Prüfungen an und stellten ihr Können in Kihon, Kata und Kumite unter Beweis. Ein bisschen eine Aufregung bzw. Nervosität war bei dem ein oder anderen an dem Tag zu spüren, aber Übungsfleiß und Einsatz zahlten sich aus. So legten unter den Augen der Prüfer 13 Karatekas ihre Prüfung erfolgreich ab (drei Mal zum 8. Kyu, vier Mal zum 7. Kyu, drei Mal zum 6. Kyu, ein Mal zum 5. Kyu, ein Mal zum 4. Kyu, ein Mal zum 3. Kyu). Ganz besonders freute uns, dass so viele Eltern, Großeltern, Geschwister und Partner zum Daumen drücken und zuschauen gekommen sind. Wir danken ihnen allen, dass sie die Karatekas so toll unterstützen und auf dem Karateweg begleiten. Der Dank geht auch an die Trainer, die die vielen Trainingsstunden überhaupt ermöglich haben. Allen Prüflingen gratulieren wir auf diesem Weg nochmals herzlich zu der super Leistung! Und immer dran denken, der Weg geht immer weiter, man hört nie auf zu lernen und Fleiß ist auch nach der Prüfung wichtig 🙂